Bericht zur Marktgemeinderatssitzung v. 17.06.2021

Bei dieser Sitzung bestimmten wieder Bauanfragen und Anträge den Schwerpunkt der Beratungen.

Nach der Genehmigung der Niederschrift der Öffentlichen Sitzung vom 20.05.2021 wurde im folgenden Unterpunkt die Bekanntgabe der Ergebnisse aus letzter nichtöffentlicher Sitzung nach Wegfall des Geheimhaltungsgrundes bekanntgegeben.

Die Änderung der Benutzungs- und Gebührensatzung der gemeindlichen Kitas wurde als Tagesordnungspunkt zurückgestellt, da noch etwaige Umformulierungen notwendig sind bzw. Sachverhalte deutlicher dargestellt werden müssen.

TOP 3 umfasste Bauangelegenheiten von TOP 3.1 bis 3.9. Wohnhausumbauten, Neubauten, Einfriedungen, Garagenüberdachungen in den Ortsteilen Wachenroth, Volkersdorf und Oberalbach. Diese galt es zu diskutieren, erörtern und zu beschließen.

Der Markt Mühlhausen überplant den Bebauungsplan „Schleifäcker“ im Ortsteil Schirnsdorf. Hierzu wird vom Markt Wachenroth eine Stellungnahme zur 1. Änderung des Bebauungsplanes beantragt. Da keine gemeindlichen Belange davon betroffen sind, wurden keine Bedenken geäußert.

Ebenso die Stadt Schlüsselfeld mit der 2. Änderung des „Gewerbegebiet Elsendorf“, auch hier wurden keine Bedenken geäußert und zugestimmt.

Geschäftsleiter Jürgen Reingruber gab bekannt, dass der Markt Wachenroth das Projekt „Digitales Rathaus“ forcieren und umsetzen wird. Dadurch können digital viele Formulare wie z.B. Wohnungsgeberbestätigungen, Negativzeugnisse, Fischereischeine, Personenurkunden etc. online beantragt werden und so Wege zum Rathaus eingespart werden. Die Kosten für diese Umstellungen belaufen sich auf 12.019,00 €, welche vom Freistaat mit rd. 80% gefördert werden. Die restliche, beim Markt verbleibende Summe von 2.403,80€, ist bereits im Haushalt berücksichtigt. Diskutiert wurde noch auf Anfrage eines Gemeinderates auf Sinnhaftigkeit dieser Einrichtung eines verbesserten Onlineportals für diverse Anträge. Bürgermeister und Verwaltung sprachen sich nach Erfahrungen jedoch für diese Aufwertung der übrigens neu gestalteten Homepage aus. Die Nachfrage ist bereits jetzt, bei wenigen zur Verfügung stehenden Formularanträgen nicht unerheblich.

Bei Informationen wurde noch bekannt gegeben, dass die Kronensaal GBR ihren Pachtvertrag mit der Marktgemeinde fristgerecht zum 31.12.2021 beenden wird. Leider ist es aus Sicht der GBR immer schwieriger, das Ganze personell zu stemmen. Der Bürgermeister und auch der Marktgemeinderat fanden nur lobende Worte für das freiwillige, ehrenamtliches Engagement der GBR für die Allgemeinheit. Unzählige freiwillige Stunden wurden von der Saalgemeinschaft investiert, um zum absoluten Gelingen vieler, wunderbarer Veranstaltungen beizutragen. Gleichzeitig hofft man seitens der Gemeinde auf eine Fortführung des Ganzen, vielleicht durch ein sich neu findendes Kronensaal-Team.

Ebenso informierte der Bürgermeister über das katastrophale Unwetter vom 08.06.2021. Für die Familie Karp, welche durch die Flut ihre komplette Wohnung verloren hat, habe man ein Spendenkonto bei der Raiffeisenbank eingerichtet. Ebenso gilt der Dank den Freiwilligen Feuerwehren und helfenden Händen vieler Nachbarn.

Den Vorschlag der Ökologischen Aufwertung von Grünflächen innerhalb der Ortschaft Wachenroth zwischen Geh- und Radweg Volkersdorf und St 2260 am Ortsausgang Richtung Volkersdorf steht der Markt Wachenroth äußerst skeptisch gegenüber. Schließlich pflege man auf Gemeindekosten diese Fläche u.a. auch mit Blühflächen, um eine Aufwertung seitens der Gemeinde vorzunehmen. Der Marktgemeinderat äußert Unverständnis, weil Richtung Volkersdorf viel Fläche im Eigentum des Freistaates liegt, um ökologisch aufzuwerten.

Zuletzt wurde informiert, dass im Bereich Weingartsgreuth, von Buchfeld kommend, Geschwindigkeitsmessungen durch die Polizei vorgenommen werden. Diese erfolgen sporadisch.

Im Anschluss folgte eine nichtöffentliche Sitzung.

gezeichnet

Gleitsmann

1. Bürgermeister