Bericht zur Marktgemeinderatssitzung v. 20.05.2021

In dieser Marktgemeinderatssitzung wurden hauptsächlich Bau-Angelegenheiten behandelt.

Vor Beginn der Sitzung nahm 2. Bürgermeister Reiner Braun mit 3. Bürgermeister Felix Knorr die offizielle Ehrung zum 25jährigen Dienstjubiläum des 1. Bürgermeisters Friedrich Gleitsmann vor. Sichtlich überrascht bedankte dieser sich beim gesamten Marktgemeinderat und vor allem bei seinen beiden Stellvertretern für die erwiesene Ehrung.

Erster größerer Tagesordnungspunkt war das Verfahren zur Änderung des Bebauungsplans Nr. 11 „Am Saugraben“.

Die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange sowie der Öffentlichkeit wurden durch Herrn Ing. Schöfer von Valentin Maier Bauingenieure AG vorgetragen und erläutert. Dies wurde mit einer entsprechenden Stellungnahme durch den Gemeinderat abgesegnet.

Der Satzungsbeschluss zur 4. Änderung des Bebauungsplans Nr. 11 „Am Saugraben“ wurde somit einstimmig gefasst.

Der TOP Bauanträge und Bauvoranfragen enthielt folgende Anträge und Beschlüsse:

Der Umbau eines bestehenden Wohnhauses zum 3-Familien-Wohnhaus, Dachgeschossausbau und der Errichtung eines zusätzlichen Treppenhauses und Erkers wurde vom Gremium diskutiert. Bedenken seitens des Gemeinderats bezüglich des Brandschutzes wurden vorgetragen. Hier wird das Bauamt des Landratsamtes in Höchstadt explizit informiert, dass eine Überprüfung durch die entsprechenden Fachstellen veranlasst wird. Dem Bauvorhaben wurde zugestimmt.

Dem Antrag auf Errichtung eines Einfamilienwohnhauses mit zwei Stellplätzen wurde ebenfalls entsprochen. Verbunden mit dem Vermerk, den Hauswasseranschluss direkt an der Hauptleitung vorzunehmen.

Ebenso mit der gleichen Vorgabe wurde vom Gremium der Bauantrag für ein Einfamilienwohnhaus mit Garage im OT Warmersdorf entsprochen.

Dem Abbruch und der darauffolgende Neubau einer Garage in Oberalbach wurde ebenfalls zugestimmt.

Beim TOP Vergaben stand zunächst die Dorferneuerung in Wachenroth an. Das Gemeindewappen soll auf den erhöhten Teil der Stützmauer angebracht werden. Die Fa. Stahl und Metallbau Belzer aus Obermichelbach hatte am 02.10.20 ein entsprechendes Angebot in Höhe von 8.227,80 € vorgelegt. Die Ausführung wurde diskutiert und als Auftrag mit einer Gegenstimme beschlossen.

Der Neubau einer Wasserversorgungsleitung im Ortsteil Reumannswind stand als nächster Tagesordnungspunkt an. Die Länge der Leitung liegt bei ca. 100 m. Das Angebot der Anbietenden Fa. Johann Gumbrecht, Wachenroth liegt bei 37.917,45 €. Hier wurde der Zuschlag erteilt. Andere angefragte Unternahmen gaben kein Angebot wegen Auftragsüberlastung ab. Die Maßnahme gilt der ordentlichen Erschließung der Anlieger durch die Gemeinde.

Der Bürgermeister informierte das Gremium darüber, dass die momentane Übergangsgruppe (4. Gruppe) in der KiTa Villa Kunterbunt dauerhaft installiert werden müsse, da die Kinderzahlen für die kommenden Jahre zunehmen. Die Kitaleitung und die Verwaltung beraten über weitere Vorgehensweisen und werden dem Gemeinderat entsprechende Vorschläge unterbreiten.

Im Anschluss fand die nichtöffentliche Sitzung des Marktgemeinderates statt.

gez.

Friedrich Gleitsmann

Erster Bürgermeister