Update: Verlängerung der Vollsperrung vom 17.01.2022, ca. 9:00 Uhr bis 28.01.2022, voraussichtlich 15:00 Uhr

 

Verlängerung der Vollsperrung der Staatsstraße St 2763 zwischen Mühlhausen und Höchstadt a.d. Aisch sowie der Abfahrt an der Anschlussstelle Höchstadt-Nord in Fahrtrichtung Nürnberg bis 28.01.2022, voraussichtlich 15:00 Uhr

Im Rahmen des sechsstreifigen Ausbaus der A3 zwischen den Autobahnkreuzen Biebelried und Fürth/Erlangen wird das Unterführungsbauwerk BW 354a, das die Staatsstraße St 2763 unter der BAB A3 hindurchführt, neu gebaut. Zunächst wird ein neues Teilbauwerk errichtet, das zukünftig die dreistreifig ausgebaute Richtungsfahrbahn Frankfurt / Main tragen wird. Im nächsten Jahr wird dann das Teilbauwerk der Richtungsfahrbahn Nürnberg folgen.
Nach Abschluss der Betonage des neuen Bauwerks wird nun die Schalung entfernt und das Traggerüst der Schalung ausgebaut. Hierzu muss die St 2763 ab dem 17.01.2022 nunmehr bis zum 28.01.2022 erneut voll gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung ist ausgeschildert.

Zeitgleich muss die Abfahrt der Anschlussstelle Höchstadt-Nord in Fahrtrichtung Nürnberg gesperrt werden. Die Verkehrsteilnehmer auf der BAB A3 in Fahrtrichtung Nürnberg mit Ziel Mühlhausen werden durch eine entsprechende Beschilderung darauf hingewiesen, dass sie die Autobahn bereits an der Anschlussstelle Schlüsselfeld verlassen sollen. Sie werden über die U11 nach Mühlhausen geleitet. Verkehrsteilnehmer mit dem Ziel Höchstadt werden gebeten, die Anschlussstelle Höchstadt-Ost zu nutzen.

Verkehrsteilnehmer, die auf der BAB A3 in Fahrtrichtung Frankfurt / Main mit Ziel Höchstadt unterwegs sind, werden über die Anschlussstelle Pommersfelden und die U15 sowie U84 nach Höchstadt geführt. Die Umleitungen sind ausgeschildert.
Wir danken den betroffenen Verkehrsteilnehmern und Anwohnern für ihr Verständnis und bitten um erhöhte Aufmerksamkeit im Bereich der Baustelle.

Kontakt:
A3 Nordbayern GmbH & Co. KG
presse@a3-nordbayern.de
Tel.: 09556 / 92369-900
Ansprechpartner: Thomas Schwenzer